ABGEFAHREN
Am 15. November 2020 präsentiert Endmoräne „live, mit Maske und Belüftung“ von 12 bis 18 Uhr die Resultate des Corona-Experiments 2020 in den
Kurpark Kolonnaden Bad Saarow, Ulmenstraße 4a, 15526 Bad Saarow
 
 
 

POSITIONS Berlin Art Fair 2020 | Stand C16
Flughafen Berlin-Tempelhof Hangar 4 | Columbiadamm 10 | 10965 Berlin
Wieder werden die Papierschränke in den Messehallen stehen und mit der aktuellen Runde #16 ergänzen neue, spannende Arbeiten auf Papier das Zeichnungsarchiv.
 
 

Neuzugänge paperfile #16

TOBIAS HEINE  |  BREMEN 
MATTHIAS KANTER  |  FRIEDRICHSHAGEN
JÜRGEN KELLIG  |   BERLIN 
GESA LANGE  |  HAMBURG
ANGELA LUBIC  |  BERLIN 
GERHARD MARTINI   |  DÜSSELDORF 
PATRIK NIEMANN   |  KÖLN 
KATJA PUDOR  |  BERLIN
TILO RIEDEL  |  BERLIN 
ALEX KOCH  |  BERLIN 
MAREIKE JACOBI  |  BERLIN

10. September 2020 — 13. September 2020

PROFESSIONAL PREVIEW
DONNERSTAG 10. September 14—22 UHR (NUR MIT VIP KARTE)

FREITAG 11.September. 14—20 UHR \ 12—14 UHR (NUR MIT VIP KARTE) 
SAMSTAG 12. September 14—20 UHR \ 12—14 UHR (NUR MIT VIP KARTE) 
SONNTAG 13. September 13—18 UHR \ 11—13 UHR (NUR MIT VIP KARTE)
WWW.POSITIONS.DE \ WWW.BERLINARTWEEK.DE

Das Herzstück der Produzentengalerie oqbo | raum für bild wort und ton bietet eine sorgfältig ausgewählte Mischung von Zeichnungen, Fotografien, digitalen Prints, Collagen und viele weitere Ausdrucksformen auf Papier.
www.oqbo.de



Schatz, wir müssen reden oder die Frage nach dem ZUSAMMEN WACHSEN
Performative Installation mit Rollrasen, Drucker, Mikrofon und Liveschaltung
In Zusammenarbeit mit Gunhild Kreuzer

5. – 7. September jeweils von 11:00 – 18:00 auf dem Luisenplatz in Potsdam

Galerie der Einheit der Kommission ,30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit‘ auf der EinheitsEXPO anlässlich des 30. Jahrestags der Deutschen Einheit in Potsdam deutschland-ist-eins-vieles.art/kunstprojekt

 

Das vernetzte Dasein
Eine Erkundungstour mit künstlerischer Landkarte und performativen Auftritten
Kooperationsprojekt zum Jahresthema 2020 „Menschen im Oderbruch“ von Gunhild Kreuzer und Angela Lubic

Eröffnung der Ausstellung im Oderbruch Museum Altranft am 23.4.2020

Oderbruch Museum Altranft 
https://www.oderbruchmuseum.de


Unsichtbarkeiten
Panorama des Verschwindens

Die Welt steht Kopf. Ist unsere vermeintlich „heile Welt“ gerade mehr und mehr im Begriff sich aufzulösen? Gesellschaftliche und finanzielle Machtinteressen verdrängen funktionierende Mechanismen der Natur. Pflanzen, Vögel und Insekten sterben aus, ihre natürlichen Lebensräume verschwinden, Heimaten und Traditionen scheinen immer weiter zu zerfallen. Doch wann ist etwas wirklich nicht mehr vorhanden und wann ist es einfach nur in eine andere Form übergegangen?

Die Gruppe OTTTO beschäftigt sich mit dem Zersetzen von Ordnungen sowie mit den unterschiedlichsten Dingen, die sich im Laufe der Zeit verändern, unsichtbar werden und verschwinden. Dazu gehören auch eigene und allgemeine Erfahrungen des Vergessens und das Verblassen von Erinnerungen. In der künstlerischen Auseinandersetzung mit diesen Themen widmen sich die drei Künstler*innen dem Verlauf und ästhetischen Reiz des Verblassens, des Unscharf-Werdens, des Schemenhaft- und Abstrakt-Werdens. Bilder von Personen verschwimmen, Begebenheiten zerlegen sich in Bruchstücke und die Geschichte liest sich heute ganz anders als noch vor Jahren.

22. Februar 2020 – 6. Mai 2020
Wiedereröffnung der Ausstellung am 11. Mai – 14. Juni 2020

Galerie im Körnerpark


Erbauliches im Oderbruch oder
wie ich lernte über mich selbst hinaus zu bauen
Kooperationsprojekt zum  Jahresthema „Baukultur im Oderbruch“, Zusammenarbeit mit Gunhild Kreuzer 
Kooperationspartner: Hofgesellschaft e.V., Kulturhistorischer Verein Güstebieser Loose | www.hofgesellschaft-neulewin.de
Ausstellung vom 6.10.-1.12.2019 | Eröffnung 6.10.2019, 13 Uhr
Oderbruch Museum Altranft – Werkstatt für ländliche Kultur 


UNTER STROM
Sommerwerkstatt von Endmoräne e.V. vom 10.6.-21.6.2019 | Ausstellung vom 22.6.-7.7.2019 | Eröffnung 22.6.2019
Turbinenhalle am Stienitzsee, Rüdersdorf bei Berlin
www.endmoraene.de


CHAIRS
Thron. Chefsessel. Gemütlicher Ohrensessel. Funktionaler Schreibtischstuhl. Abgenutzter Küchenstuhl. Ein Stuhl sagt mehr als jedes andere Möbelstück über den Raum, die Zeit und die soziale Stellung eines Menschen aus. Er spiegelt den Zeitgeist wider: schlicht oder pompös, respekteinflößend, verspielt oder einfach nur praktisch. Stühle waren und sind zu jeder Zeit Sitzmöbel und Gebrauchsgegenstände. Gleichzeitig erzählen sie vom Leben und erlauben einen tiefen Einblick in die menschliche Seele.

20 Künstlerinnen und Künstler haben sich mit dem Thema „Sitzmöbel“ auseinandergesetzt und zeigen ihre Arbeiten in der Ausstellung CHAIRS.

4.5.-10.6.2019, Eröffnung am 4.5. um 15 Uhr
jeweils von 13-19 Uhr, Sonn- und Feiertags von 11:30 – 18 Uhr geöffnet

Kulturmühle Perwenitz e.V.
Perwenitzer Dorfstr. 1
14621 Schönwalde Glien / Ortsteil Perwenitz
kulturmuehle-perwenitz.de