lebt und arbeitet in Berlin

1985-91 Hochschule der Künste (Udk), Berlin
Abschluß als Meisterschüler
1993 Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten, Berlin
1995 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin
1996 „Goldrausch“ Künstlerinnenprojekt,
Frauennetzwerk Berlin
2001 Realisierung Kunst am Bau, Landstadt Gatow (Gymnasium)
2001 Realisierung Kunst am Bau, Neubau Kita Zinsgutstr. Berlin
2002 Katalogstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur,
Berlin
2006 bipolar-Reisestipendium nach Ungarn für das Projekt „mobile Raumeinheit“
2002-2017 Wettbewerbe für Kunst im öffentlichen Raum
2013 Aufenthaltsstipendium Kunstverein Frankfurt/O. (Oktober)
2013 OpenART International contemporary art exhibition Örebro, Schweden
2014 Projektstipendium Kone Foundation Saari Residence, Finnland
2014 „stage marks“, Wandgestaltung für die Theaterbuchhandlung “Einar + Bert”, Berlin – Prenzlauer Berg
2017 artist in residence NES Island (Juli)
2018 Art Camp Erdöszölö, Ungarn


Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl seit 1993)

2018 „PLAN 2\5 im Raster – für eine bessere Zukunft\?“ Ehemaliges Kinderwochenheim der DDR, Eisenhüttenstadt
„schnell und schmutzig“, Gaswerksiedlung Rummelsburg, Berlin
„LineaRES II“, GALERIA KOBRO, Galeria Kobra, Łodz, Polen
2017 PENETRATING PAPER…Gebohrt, Geschnitten, Gefaltet…“, SEMJON CONTEMPORARY Galerie für Zeitgenössische Kunst Berlin
„In  den Raum zeichnen – umreißen – verdichten – spuren“, Kunstverein Tiergarten / Galerie Nord (K)
2016 „25 – und die wunderliche Welt dreht sich weiter”, Museum für Natur und Umwelt Cottbus
“Digital world”, Erdöszölö International Art Camp, Galerie Mamü Budapest
2015 „ROZPAKOWAC´WALIZKI* Thea, wir fahren nach Lodz, Return Ticket“, Koehlmann Höfe Frankfurt Oder

„Sand im Geschiebemergel“ Freiluftmuseum Altranft
„Der Kreuzungspunkt von Hietamäki – Über Längen- und Breitengrade – Zu den Wahrheiten der Weltvermessung und anderen ungewöhnlichen Aktivitäten“, Museum der Unerhörten Dinge
2014VERFLIXT UND ZUGENÄHT. Der Fall Wittenberge. Eine Annäherung“, ehemaliges Singer/Veritas Nähmaschinenwerk, Wittenberge
2013 „Jungle Ball“, OpenART International contemporary art exhibition Örebro, Sweden
Setting“, Rauminstallation, Zeichnung, Objekt, Kunstverein Frankfurt/O
Gefäße“, Mehrzweckhalle, Berlin
2012 „North East Heaven“, Galerie Hartwich, Sellin/Rügen
„72 Hour Urban Action – international real-time architecture competition“, Stuttgart
„LineaRES – von Punkt zu Punkt“, Gutshaus Heinersdorf bei Berlin
2011 „Abgeräumt + Imbiss geplant + Führungen ins Universum“, Militärkasernengelände Neuhardenberg
„Stücke des Widerstands“, Motorenhalle Dresden, Riesa efau
2010 „BARRIEREfrei“, galerie im ratskeller, Berlin
„In Between“, Kunst im Stadtraum Pecs, Ungarn
„schnell & schmutzig“, Markthalle Neun, Berlin Kreuzberg
„Gel(i)ebtes Leben“, Thyssen Villa Rüdersdorf bei Berlin
2009 „Expedition Nord“, Kunstverein Tiergarten, Berlin
2008 „strictly Berlin 008“, GDK – Galerie der Künste Berlin
2007 „strictly Berlin 007“, GDK – Galerie der Künste Berlin
„Testbild Polen“, Bauhaus Universität, Weimar
„TRANSRAMONIEN – Reise-Roman-Installation“, Galerie Kunsthaus Raskolnikow, Dresden
2006 „site gathering“, LA Galerie, Paris
„SPIELWIESE-PLAYGROUND“, Galerie Salome Schwefel, Stuttgart
2005 „Insel der Visionen“, Brandenburgischer Kunstverein, Potsdam
„School“, Galerie Mamü, Budapest, MNG Gallery, Budapest
„Inner Spaces“, Internationales Symposium in Poznan, Polen
2003 „Superumbau Hoyerswerda“, Plattenbaugebiet Hoyerswerda
2002 „camping“, Galerie Rostrum, Malmö
„Kugeln“, Schloß Plüschow, Mecklenburgisches Künstlerhaus
„Phasen – Ein Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst“, Kunst- und Medienzentrum Adlershof, Berlin
„home sweet home“, Galerie Maichingen, Stuttgart
2001 Gabriele Münter Preis, Künstlerbund Leipzig
„megapearls“, Galerie Weißer Elefant, Berlin
„If we were kings“, Kunst- und Medienzentrum Adlershof, Berlin
2000 „Die schöne Gärtnerin“, Togo
„Internationaler Kunstpreis für Installationen“, Kunstverein Hürth, Köln (K)
Gabriele Münter Preis, Bonn (K)
„Ausgang 10“, Galerie im Parkhaus, Berlin
1999 Künstlerausstausch Berlin-Paris, Kameleon-Le Genie de la Bastille (K)
1998 „Schöne Aussichten“, Installationen im Garten des Brechthaus Weißensee, Berlin
1996 „works – ästhetische Technologien“, Galerie im Parkhaus, Berlin
Goldrausch VII, Martin Gropius Bau, Berlin (K)
1995 „Silberblick“, Kunst im öffentlichen Raum, Kunsthaus Raskolnikow, Dresden
„Die Welt ist eine Scheibe – Hinter dem Horizont der Wissenschaften“, Ökowerk Berlin (K)
1994 „Fluten – Revolution im Trockenen“, Stadtbad Oderberger Str., Berlin
1993 „Hund ist extra“, Kunst statt Werbung, U-Bhf. Alexanderplatz, Berlin
„9 Positionen-Junge Berliner Kunst“, Technisches Nationalmuseum, Prag

(K) mit Katalog


Einzelausstellungen
2005 „Insel der Visionen“, Brandenburgischer Kunstverein Potsdam
1999 „rotatible“, Galerie im Parkhaus, Berlin
1999 „instructions“, Kunsthaus Raskolnikow, Dresden
1999 „E.douard/E.lefant/E.rika/E.coli“, Palais Hatzfeld, Wroclaw
1999 „parking space“, S.S.K., Berlin


Öffentliche Ankäufe
Berlinische Galerie
Stiftung Stadtmuseum Berlin
Berliner Kupferstichkabinett
Artothek Berlin